Die Dietzenbacher GRÜNEN laden zum Fledermaus-Spaziergang ein

Die Fledermaus, der nachtaktive Insektenfresser

Die Dietzenbacher GRÜNEN laden zum Fledermaus-Spaziergang ein

„Fledermäuse leben still und heimlich. Viele Menschen empfinden sie deshalb als unheimlich. Um Fledermäuse, diese lautlosen, flatternden Nachttiere, ranken sich eine ganze Reihe von Gruselmärchen. Ihre Größe wird meistens überschätzt. Findet man dann ein verunglücktes Tier, ist man über den kleinen Winzling überrascht. Fledermäuse bedrohen uns nicht, sondern sie brauchen dringend unsere Hilfe.“
Diese Zeilen schrieb der deutsche Naturforscher Johann Philipp Achilles Leisler (1771–1813) an einen damaligen Forstmann von Bad Wildungen.

Der Ortsverband von Bündnis 90 /Die Grünen lädt große und kleine Menschen für Freitag, den 17. August 2012 zu einem Fledermaus-Spaziergang mit Rudolf Keim, von der Kolping-Naturschutzgruppe ein.
Alle Interessierten treffen sich um 20.15 Uhr am Ende der Feldstraße. Nach einer kleinen Einführung in die geheimnisvolle Welt der Kobolde der Nacht, geht es gemeinsam mit Rudolf Keil zum Wollwiesenteich. Bei Einbruch der Dunkelheit gibt es dort ein faszinierendes Naturschauspiel: die wilde Jagd der Fledermäuse nach Insekten im rasanten Flug über die Wasseroberfläche! So sorgen die Fledermäuse für ihren Winterspeck, der ihnen das Überleben in der kalten Jahreszeit sichert.

Außer festem Schuhwerk sollten die Teilnehmer auch ihre Taschenlampen nicht vergessen.

Weitere Informationen:
Andrea Wacker-Hempel 06074 – 6949527 oder 28346

René Bacher 01747813177

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren

Verwandte Artikel