Politbarometer: Grün statt GroKo – Vernunft statt Populismus

Die GRÜNEN nehmen die Werte des heute veröffentlichten Politbarometers als Ansporn für die Schlussphase des Wahlkampfes: „Es gibt weiteren Schwung für den Schlussspurt, dass unser Kurs der Eigenständigkeit und der klaren Botschaften bei den Wählerinnen und Wählern ankommt. Unser Ziel ist aber nicht, in Umfragen zu glänzen; wir wollen am Wahlsonntag möglichst stark werden, damit wir Hessen weiterhin mit Vernunft und Leidenschaft gestalten können – darauf kommt es an“, kommentieren Priska Hinz und Tarek Al-Wazir, Spitzenkandidaten von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Hessen , die heute veröffentlichten Ergebnisse des Politbarometers Extra der Forschungsgruppe Wahlen im Auftrag des ZDF. 

„Für uns bleibt es dabei: Wer Grüne Inhalte will, muss GRÜNE möglichst stark machen. Wer ein Zeichen für Vernunft und gegen Populismus setzen will, ist bei uns richtig. Und wer Hessen eine lähmende GroKo wie in Berlin ersparen will, kann dies mit einer Stimme für die GRÜNEN tun.“

„Es geht  um starke grüne Inhalte für echten Klimaschutz, die Energie-, Verkehrs- und Agrarwende, für faire Bildungschancen und die offene und vielfältige Gesellschaft.“ Im Politbarometer erreichen die GRÜNEN bei der Sonntagsfrage 22 Prozent gegenüber 11,1 Prozent bei der letzten Landtagswahl. 

„Eine Stimme für uns GRÜNE stärkt die Demokratie und den gesellschaftlichen Zusammenhalt – für Vernunft und gegen Populismus. Wir haben in Hessen bewiesen, dass wir Probleme lösen wollen und können“, so die beiden Spitzenkandidaten weiter. „Die große Koalition in Berlin, die sich im Dauerstreit selbst lähmt, zeigt dagegen jeden Tag, wie weit sie von den realen Themen der Menschen entfernt ist. Die Umfrage belegt, dass die Hessinnen und Hessen uns gute, an der Sache orientierte Lösungen zutrauen. Wir stellen uns der Verantwortung – auch das unterscheidet Hessen vom Dilettantismus der Großen Koalition in Berlin.“

„Besonders freut uns natürlich, dass unser Spitzenkandidat Tarek Al-Wazir seinen Wert als beliebtester Politiker Hessens weiter verbessern konnte. Darin spiegelt sich auch, dass wir beide als Spitzenduo ebenso wie viele weitere Kandidatinnen und Kandidaten der GRÜNEN im Wahlkampf in ganz Hessen unterwegs sind und uns den Fragen der Hessinnen und Hessen stellen. Wir hören zu, und wir treten für unsere inhaltlichen Schwerpunkte ein. Klare Haltung und vernünftige Lösungen: Das ist unser Rezept gegen Populismus und für den Zusammenhalt der Gesellschaft.“

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren